Callya Prepaid von Vodafone – Netz und die Erfahrungen

Callya Prepaid von Vodafone – Netz und die Erfahrungen – Die Callya Prepaid Karte ist die originale Prepaidkarte von Vodafone und ist unter diesem Namen bereits seit mehreren Jahren auf dem Markt. Der Tarife wurde dabei seit 2014 kontinuierlich verbessert – über die Smartphone Fun Tarife bis hin zum LTE-Zugang und der neuen Geschwindigkeitserhöhung in 2016 auf 50Mbit/s. Damit hat es Vodafone geschafft, die Callya Simkarte zu einem attraktiven und modernen Prepaid Tarif zu entwickeln, der nicht nur ein Randprodukt ist, sondern durchaus für Wenig- und Normal-Nutzer im Smartphone Bereich interessant ist. Dazu gibt es die gute Netzqualität von Vodafone: die Callya Prepaid Karten sind D2 Tarife mit LTE Zugang und damit den normalen Vodafone Handytarifen und Allnet Flat gleich gestellt.

Im Bereich der Callya Prepaid Tarife gibt es derzeit zwei Varianten: den Callya Classic Tarif der ohne monatliche Grundgebühren auskommt und nach Leistung abrechnet und die Smartphone-Tarife und die Callya Allnet Flat, bei denen es eine monatliche Grundgebühr und verschiedene Inklusiv-Leistungen gibt. Vodafone bietet die Callya Tarife dazu alle als Freikarten an, bei denen es keinen Kaufpreis gibt. Das unterscheidet das Unternehmen von vielen anderen Prepaid-Discountern. Die Callya Freikarte ist derzeit sehr beliebt, weil sie sehr preiswert zu bestellen ist und dennoch viel Speed bietet.

Mittlerweile hat Vodafone die Callya Prepaid Sim auch für das eigene 5G Netz freigeschaltet. Im Callya Digital Tarif und den Callya Allnet Flat ist diese Technik dabei kostenfrei mit dabei. Bei den anderen Tarifen kann man den 5G Zugriff über die 5G Option und für 2.99 Euro pro Monat mit freischalten.

Aktuelle Deals zu den Callya Prepaid Sim:

  • Grundgebühr: 20 € pro 4 Wochen (es fällt kein Anschlusspreis an)
  • 20 GB im 4G|LTE Max- und 5G Netz
  • Telefonie- und SMS-Flat in alle deutschen Netze
  • 60 € Startguthaben = 12 Wochen kostenlos
  • 10 € zusätzliches Startguthaben bei Rufnummernmitnahme
  • Laufzeit: 4 Wochen
  • Jederzeit zum Ende eines Abbuchungszeitraums für bis zu 15 Monate pausieren und weiterhin erreichbar bleiben
  • eSIM oder physische SIM wählbar
  • Gutscheincode: Bonus60
  • ZUR AKTION*

Inhaltsverzeichnis

Die Callya Tarife im Überblick:

Callya Classic
Callya Classic
0.00€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet:
Tarif im Vodafone-Netz
1 Monat

Callya Allnet Flat S
Callya Allnet Flat S
9.99€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (6GB 500Mbit/s)
Tarif im Vodafone-Netz
1 Mon.

Callya Digital Allnet Flat
Callya Digital Allnet Flat
20.00€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (20GB 500Mbit/s)
Tarif im Vodafone-Netz
1 Monat


Den Überblick über alle Handy-Tarife gibt es hier: Handy Tarife Vergleich. Details zur Funktionsweise unseres Tarifrechnets haben wie hier zusammengefasst: So arbeitet unser Tarifrechner.

Mittlerweile hat Vodafone bei der Prepaid Freikarte vor allem bei den Allnet Flat aufgerüstet. Es gibt 3 Allnet Flat mit kostenlosen Gesprächen und SMS in alle Netze und damit kann man die gute Vodafone Netzqualität sehr gut ausnutzen. Dazu gibt es auch noch weitere technische Updates:

  • Vodafone bietet für alle Callya Tarife mittlerweile VoLTE und auch WLAN Call an. Das ist allerdings inzwischen Standard im Prepaid Bereich und daher kein wirkliches Alleinstellungsmerkmal mehr.
  • Die Callya Tarife haben eSIM und können daher auch ohne Plastik Sim Karte genutzt werden, wenn das Smartphone bereits eSIM bietet. Die Bestellung der Tarife ist dabei direkt mit eSIM möglich, man kann also komplett auf eine Plastik Sim Karte verzichten. Mehr dazu: eSIM Prepaid Tarife
  • Vodafone bietet für Callya Digital und auch für die anderen Prepaid Allnet-Flat des Unternehmens mittlerweile kostenloses 5G an. Man kann mit den Tarifen also auch das 5G Netz von Vodafone mit nutzen. Bei den kleineren Tarifen kann man 5G für 2.99 Euro für jeweils 4 Wochen dazu buchen. (mehr dazu im Abschnitt LTE und 5G).

Aktuell sind die Callya Tarife damit technisch richtig gut aufgestellt und man bekommt sehr moderne Tarife mit vielen aktuellen Funktionen.

Der Callya Classic Prepaid Tarif

Dieser Tarif ist der eigentliche Prepaidtarif von Vodafone und hat keine monatlichen Fixkosten und keine Laufzeit. Man zahlt nur das, was man auch verbraucht hat – ohne eine Nutzung wird auch nichts abgerechnet. Der Tarif ist daher vor allem interessant, wenn man die Karten nur sehr wenig nutzt und monatlich auf weniger als 5 bis 10 Euro Kosten kommt. Für Nutzer, die regelmäßig telefonieren, sind die Flatrates von Callya dagegen besser geeignet.

Der Talk&SMS Tarif ist dabei der Grundtarif von Vodafone – ohne gebuchte Flatrates und Optionen wird immer dieser Tarif genutzt.

Der Prepaid Tarif im Detail:

  • 9 Cent pro Gesprächsminute in alle deutschen Netze
  • 9 Cent pro SMS in alle Netze
  • 99 Cent pro Tag Internet-Zugang
  • keine Grundgebühr

Auch dieser Tarif kann kostenfrei bestellt werden. Es fallen weder Versandkosten noch ein Kaufpreis an. Die genannten Preise und Verbindungskosten gelten nicht fürs Ausland, nicht für Rufumleitungen, Video-Telefonie, Konferenz-Gespräche und Sondernummern. Die Abfrage der Mailbox ist kostenfrei.

Die kompletten Tarifdetails sind auf der Webseite von Callya* zu finden

TIPP Wer die alte Rufnummer mit den Vodafone Callya Tarifen bringt, kann 10 Euro Startguthaben bekommen. Auf diese Weise kann man die kostenlose Freikarte mit Startguthaben aufrüsten und kann die Tarife nutzen, ohne das Kosten entstehen.

10 Euro Startguthaben bei der Vodafone Freikarte
10 Euro Startguthaben bei der Vodafone Freikarte

Die Callya Tarifoptionen im Überblick

Zum Grundtarif kann man bei der Callya Simkarte noch eine Reihe von weiteren Optionen und Flatrates buchen. Zur Auswahl stehen neben Freiminuten, FreiSMS und Internet Flat auch eine Community Option.

Die Buchungsoptionen sehen im Detail wie folgt aus:

  • Tarifoption 400MB für 2,99 Euro
  • Tarifoption 800MB für 5,99 Euro
  • Tarifoption 2GB für 9,99 Euro
  • Tarifoption 4GB für 19,99 Euro
  • Tarifoption 6GB für 29,99 Euro

Zur Buchung reicht eine SMS mit dem Text „400 MB“, „800 MB“ oder „2GB“ usw. an 70888

Dazu kann auch Datenvolumen nachgebucht werden, wenn das monatliche Inklusiv-Volumen erreicht ist

  • 100 Freiminuten/SMS im Monat für 4.99 Euro
  • 500 Freiminuten/SMS im Monat für 9.99 Euro

Zur Buchung reicht eine SMS mit dem Text „100“ oder „500“ an 70888

  • Community-Option: kostenfreie SMS und Gespräche ins gesamt Vodafone Netz für 2.99 Euro monatlich. Damit sind nicht nur Verbindungen zu anderen Callya und Vodafone Kunden kostenfrei sondern zu allen Simkarten im Vodafone Netz. Auch Discounter wie LIDL Connect oder Otelo lassen sich mit dieser Flatrate kostenfrei erreichen.

Zur Kündigung und den Bedingungen der Optionen schreibt Vodafone im Kleingedruckten:

Der Nutzungszeitraum von 4 Wochen beginnt am Tag der Buchung. Er verlängert sich automatisch um weitere 4 Wochen, wenn Du nicht vor Ablauf die Option kündigst. Restliche Highspeed-MB verfallen mit Ablauf der 4 Wochen. Nach Verbrauch der Highspeed-MB surfst Du mit bis zu 32 kbit/s. Die Internet-Optionen enthalten 250 MB, 750 MB bzw. 2 GB Highspeed extra mit bis zu 500 Mbit/s im deutschen Vodafone-Netz.

Die automatische Verlängerung wird nur durchgeführt, wenn genug Guthaben auf der Callya Karte ist. Ohne Guthaben wird die Option nicht verlängert und man nutzt stattdessen den normalen Grundtarif weiter. Negatives Guthaben durch die automatische Verlängerung von Optionen ist damit ausgeschlossen.

Die kompletten Tarifdetails sind auf der Webseite von Callya* zu finden

Weitere Angebote mit Datenvolumen


Inzwischen gibt es auch bereits die ersten Angebote mit unbegrenztem Datenvolumen zum Prepaid Tarif. Die Auswahl ist zwar nicht groß, aber einige Anbieter haben unlimited Prepaid Tarife ins Portfolio aufgenommen. Mehr dazu: Prepaid mit Internet

Die Callya Prepaid Allnet Flatrate

Die Callya Allnet Flatrate ist eine Prepaid Flatrate mit kostenfreien Gesprächen und SMS in alle deutschen Netze. Dazu gibt es eine Internet Flatrate mit 15 GB Datenvolumen sowie LTE Speed mit bis zu 500Mbit/s. Damit ist diese Prepaid Allnet Flat zwar nicht die günstigste auf dem Markt, bietet aber viel Volumen und hohen Speed zu einem interessanten Preis.

Diese Flatrates kostet 22.50 Euro monatlich und eignet sich vor allem für Kunden, die diese Flatrate nicht regelmäßig benötigen. Sie ist flexibel buchbar und auch wieder kündbar, wenn man also die Flat nicht mehr braucht lässt sie sich auch einfach wieder abbestellen. Damit unterscheidet sich die Callya Allnet Flatrate von den normalen RED Allnet Flat von Vodafone. Diese haben in der Regel eine Mindest-Vertragslaufzeit von 24 Monaten und sind daher deutlich weniger flexibel. Wer mehr als 10 GB Prepaid Datenvolumen braucht, ist allerdings bei den normalen Allnet Flat falsch, dafür hat Vodafone eigene Tarife aufgelegt.

Prepaid Startguthaben bei Callya
Prepaid Startguthaben bei Callya

Mittlerweile gibt es noch eine weitere Prepaid Allnet Flatrate bei Vodafone: Callya Digital. Dieses Angebot bietet neben kostenlosen Gesprächen und SMS auch 15 Gigabyte Datenvolumen pro Monat und kostet nur 20 Euro (für 28 Tage Laufzeit). Die Steuerung erfolgt dabei per App, daher unterscheidet sich Callya Digital nicht nur beim Datenvolumen von den anderen Callya Tarife und Flatrates.

Wer mehr als 20 GB Prepaid Datenvolumen benötigt, ist bei Callya Black richtig. Dies ist der einzige Tarif bei Callya, der derzeit unlimited Prepaid Datenvolumen bietet und daher für das mobile Surfen ohne Limit genutzt werden kann. Mit 79.99 Euro ist Callya Black allerdings auch der teuerste Prepaid Tarif, den man derzeit bei Vodafone bekommen kann. Man zahlt also nach wie vor richtig viel Geld, wenn man unbegrenztes Datenvolumen im Prepaid Bereich nutzen möchte.

Vodafone Callya Black
Vodafone Callya Black

Prepaid Flat – auch im Prepaid Bereich extrem günstig


Prepaid Flat haben mittlerweile auch bei den Prepaid Anbietern Einzug gehalten und man findet bei allen Anbietern inzwischen auch eine Auswahl aus Allnet-Flat mit kostenlosen Gesprächen, SMS und Datenvolumen zum monatlichen Paketpreis. Die Kosten starten dabei bei 4.99 Euro im Monat und sind nicht teurer als bei den Flat auf Rechnung. Teuer ist dagegen die Prepaidflat mit unbegrenztem Datenvolumen – hier steigen die Preise schnell auf um die 100 Euro für 4 Wochen.

Die LTE und 5G Nutzung bei der Callya Prepaidkarte

Vodafone bewirbt die Callya Prepaidkarte sehr offensiv mit der schnellen LTE Nutzung und tatsächlich ist der Callya Tarif mit bis zu 500 Mbit/s und dem Zugang zum gut ausgebauten LTE Netz von Vodafone derzeit die schnellste Prepaidkarte auf dem deutschen Markt. Andere LTE Tarife (wie Discotel oder die MagentaMobil Prepaidt Karte der Telekom) bieten deutlich geringere Geschwindigkeiten.

Allerdings ist LTE bei der Callya Simkarte nicht direkt im Grundtarif enthalten. Erst wenn man eine der Tarifoptionen oder Flatrates bucht, kann man auch LTE und die hohen Geschwindigkeiten nutzen. Derzeit ist also LTE bei der Callya Prepaidkarte an eine monatliche Grundgebühr gekoppelt. Wichtig: Damit man den Speed nutzen kann, wird ein passendes Handy benötigt. Die neusten Topmodelle unterstützen meistens den schnellen Speed, bei den günstigeren Prepaid-Geräten ist das aber oft nicht der Fall.

Mittlerweile können die Callya Tarife von Vodafone auch 5G und das Unternehmen bietet damit die einzige Freikarte, die bereits 5G unterstützt und auch darüber hinaus gibt es nur wenige andere 5G Tarife auf dem deutschen Markt. In den Allnet Flatrates des Unternehmens ist 5G dabei mittlerweile kostenfrei mit enthalten und man benötigt keine extra Option und es fallen auch keine separaten Kosten an, wenn man 5G nutzen möchte. Im Callya Classic Tarif und bei den Callya Start Simkarten muss dagegen die 5G Option für 2.99 Euro dazu gebucht werden, wenn man die neue Technik nutzen möchte. 5G ist daher in allen Tarifen zur Vodafone Freikarte verfügbar, aber nicht in allen Angeboten auch kostenlos nutzbar.

Darüber hinaus wir für die Nutzung von 5G natürlich ein passendes 5G Netz benötigt. Vodafone baut diese Netzbereiche mittlerweile verstärkt aus und erreicht nach eigenen Angaben mittlerweile 50 Millionen Nutzer in Deutschland. Das bedeutet aber auch, dass es noch viele Bereiche ohne 5G gibt. Bevor man sich für diese neue Technik entscheidet, sollte man daher prüfen, ob 5G in der eigenen Region bereits verfügbar ist.

Vodafone schreibt selbst zum aktuellen Ausbaustand von 5G:

 Heute erreicht das Vodafone-Mobilfunknetz mit seinen 25.500 Mobilfunkstationen deutlich mehr als 99 Prozent der Bevölkerung. Und an immer mehr dieser Stationen profitieren Nutzer von Gigabit-Geschwindigkeiten und vom Echtzeit-Mobilfunkstandard 5G+.

Die noch verbleibenden weißen Flecken – vor allem in kaum besiedelten Gebieten – werden im Schulterschluss der Netzbetreiber mit der Politik und den jeweiligen Landkreisen bzw. Gemeinden geschlossen. In rund 99 Prozent der Haushalte kann mobiles Internet genutzt werden. Und der Ausbau geht weiter: Allein in den ersten sechs Monaten 2022 hat Vodafone in Deutschland mehr als 7.000 Mobilfunk-Bauprojekte realisiert. Dabei wurden über 200 neue Mobilfunkstationen in Betrieb genommen, 450 Funklöcher im mobilen Breitbandnetz geschlossen und in über 6.000 Bauprojekten zusätzliche Antennen an bestehenden Standorten installiert, um mehr Kapazitäten ins Netz zu bringen. 5G ist heute für mehr als 50 Millionen Menschen in Deutschland verfügbar. Vielerorts dank der 5G+-Technologie nicht nur mit hohen Bandbreiten, sondern auch mit extrem geringen Latenzzeiten von weniger als 10 Millisekunden. Deutschlandweit wird Vodafone bis 2023 rund 60 Millionen Haushalte mit 5G+ abdecken. Und dann perspektivisch bis 2025 den Rest Deutschlands.

Neben dem Netz muss auch das Handy bereits 5G können. Konkret muss im Smartphone ein 5G Modem verbaut sein um die 5G Netzverbindungen auch herstellen zu können. Vor allem bei älteren Geräten kann das noch ein Problem sein, daher ist es ratsam zu prüfen, ob man bereits ein 5G Smartphone hat.

Falls die Voraussetzungen für 5G nicht erfüllt sein sollte, hat man natürlich dennoch mobiles Internet, nur eben im 4G Netz von Vodafone und dann auch nur mit LTE Speed.

5G Ausbau in Deutschland 2023
5G Ausbau in Deutschland 2023

Die Callya Tarife im Überblick:

Callya Classic
Callya Classic
0.00€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet:
Tarif im Vodafone-Netz
1 Monat

Callya Allnet Flat S
Callya Allnet Flat S
9.99€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (6GB 500Mbit/s)
Tarif im Vodafone-Netz
1 Mon.

Callya Digital Allnet Flat
Callya Digital Allnet Flat
20.00€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (20GB 500Mbit/s)
Tarif im Vodafone-Netz
1 Monat


Den Überblick über alle Handy-Tarife gibt es hier: Handy Tarife Vergleich. Details zur Funktionsweise unseres Tarifrechnets haben wie hier zusammengefasst: So arbeitet unser Tarifrechner.

Callya APN und Internet-Einstellungen

In den meisten Fällen muss man sich mit den Internet Einstellungen und APN Zugangspunkten für die Callya Karte und das mobile Internet nicht befassen, da diese automatisch voreingestellt sind. Falls es dennoch Probleme gibt, kann man bei Vodafone das eigenene Handy korrekt konfigurieren. Dazu gibt es eine spezielle Seite: Handy-Konfigurator.

Für die  manuelle Einrichtung des Handys gibt es unter vodafone.de/ihrgeraet. Anleitungen und Videos zu vielen Smartphones, Surfsticks & Tablets, mit denen man die Einstellungen vornehmen kann. Für die manuelle Einstellung wird bei Vodafone an sich nur der APN benötigt. Weiter Daten wie Benutzername oder Passwort sind nicht notwendig.

Im Prepaid Bereich lauten die Einstellungen wie folgt:

Mobiler Internet-Zugang mit Ihrem Smartphone

  • APN: web.vodafone.de

Mobiler Internet-Zugang über Vodafone WebSessions mit Ihrem Surfstick

  • APN: event.vodafone.de

Nach der Eingabe und dem Abspeichern sollte das Handy nochmal neu gestartet werden. Danach sind die Einstellungen korrekt übernommen. Siehe auch unter tchgdns.

Callya: Sim Karte aktivieren und nutzen



Mobilfunk-Newsletter: Einmal pro Woche die neusten Informationen rund um Handy, Smartphones und Deals!




Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über Produktneuheiten und Sonderaktionen. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

7 Kommentare zu „Callya Prepaid von Vodafone – Netz und die Erfahrungen“

  1. Pingback: Otelo Prepaid Tarife – alles zur Simkarte, dem Netz und den Erfahrungen – Prepaid Tarife im Vergleich

  2. Pingback: Ortel Mobile – Prepaid Tarife, Netz und die Volumen-Pakete im Detail – Prepaid Tarife im Vergleich

  3. Hallo,
    in meinen Augen viel zu überteuert für lächerlich 750 MB Internetvolumen.
    ( 9,99 für 750 MB , damit kommt man wenns gut läuft ne Woche aus .. )
    habe nun gewechselt und bekomme nun für den selben Preis
    2 GB und Flat in alle Netze . ( Für 9,99 € 2 GB Internet- Flat und Telefonflatrate.
    Lohnt sich auf jeden Fall zu vergleichen da hier bei Vodafon Prepaiddas Preis/ Leistungsverhältniss in meinen Augen nicht erfüllt wird. )

    Noch lächerlicher wird es allerdings bei der Rufnummernmitnahme
    hier werden dreist 30 Euro Bearbeitungsgebühr verlangt ???
    Im Normallfall liegt diese höchstens bei 20 Euro …. aber naja.

  4. Also, der callya talk & sms prepaid tarif ist was für Nutzer, die meist mit dem w-lan u. Festnetz verbunden sind. „Gelegenheits-Smartphone-Nutzer“.
    Wenn sie dann für wenige Wochen oder Tage, in den Urlaub fahren, dann können sie einen anderen Tarif zubuchen und danach wieder zurück zum Basistarif gehen.
    Dann passt’s

  5. Karte gekauft, versucht im Internet anzumelden. Hat nicht funktioniert. In den Vodafonshop gefahren, Ausweis vorgelegt. Tages später die Karte immer noch nicht freigeschaltet. Auf Anruf bekam ich mitgeteilt, dass mein Ausweis nicht lesbar war (jetzt muss ich wohl lachen). Nun wieder zum Shop gefahren. Dann hat es nach ewig langer Zeit geklappt. Nie wieder Vodafon

  6. Als ich diese Prepaidkarte kaufen mochte, 5mal habe ich mit Internetidentifikation probiert, jedesmal alles war in Ordnung, und später Aussweis nicht lesbar, dann war ich in der Post und habe ich endlich geschafft. Und jetzt hat meine Frau mit ihre Prepaidkarte ein Problem. Vor 10 Tage hat sie ihres Konto mit 10 Euro aufgeladen (+5 Euro vorheriger Kontozustand), dann 4 SMS geschickt und einmal mich angerufen, jetzt hat -0,41 cent! Service hat gesagt ‚einfach kundigen‘ 🙂 Schlechte aber kurze Erfahrung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert